3. Februar 2005

Wie ist das eigentlich mit den Kindern?

Wo kommen eigentlich die Kinder her?
Unsere zum Beispiel?
Also nicht biologisch - das ist uns wohl allen klar. Dank moderner Medientechnologie kann Dir das heute Dein 7-jähriger Sohn erklären, falls Du denn einen hast. Ja nicht nur so wissenschaftlich, nein auch handwerklich blinkt es einem ja ständig aus den Weiten des Netzes entgegen. So lernt sich früh, was ein Meister werden will. Aber wenn sie dann älter werden, streben immer weniger diese Meisterschaft an.
Warum nur? Warum haben junge Paare keinen Bock mehr auf Kid's and Family?
Ist die egomane Gesellschaft so weit gekommen, dass alles nur noch in Fun (=erstrebenswert) und Belastung (=zu vermeiden) auseinander dividiert wird? Uns selbst wenn, warum kommen Kid's dann nicht unter die Rubrik "Fun", wo sie doch eigentlich hingehören sollten.
Woran liegt es? Fehlt die richtige Wertevermittlung? Was sind überhaupt DIE Werte? Jede Zeit hat ihre Sicht. Wertewandel? Ja, gut und schön, soll ja auch sein - aber eine Welt ohne Kinder heute, ist eine Welt ohne Menschen morgen.
Aber vielleicht ist es ja auch besser für den Planeten, Plan der Evolution. Vielleicht ist Mutter Erde besonders subtil. So geht es diesmal ganz ohne großes Inferno.
Mach' sie satt, mach' sie reich und sie werden träge, dumm und selbstsüchtig werden. Dann hören sie auf sich zu vermehren und du wirst sie ganz schmerzarm wieder los.
Hey Mum Earth!
Wo gehen wir hin?

Labels: , ,