1. Dezember 2007

Einfach nur ein Wochenende

Dieses Wochenende sind meine Frau und mein Jüngster zu ihren Eltern, also Omi & Opi gefahren. Mein Großer (R.) uns seine Freundin (M. - beide 18) haben mich gestern Abend zu Hause mit dem Vorschlag empfangen, ob wir nicht gemeinsam ins Kino gehen sollten.
Das war ja mal eine Klasse Idee, wie ich fand.
Nicht, das ich ein besonders eifriger Kinogänger wäre. Aber die Idee der Kids mit mir ins Kino zu gehen, hat mich schon fast ein bisschen gerührt.
Glücklicher Weise habe ich letzten Sonntag in "Titel Thesen Temperamente" den Hinweis auf den Film "Nichts als Gespenster" gesehen und konnte die beiden dazu überreden diesen Film mit mir zu gucken. Ein interessanter Film der die Sinnarmut der heutigen Zeit kritisch betrachtet. (...mehr zum Film schreibt DIE ZEIT)
Ich weiß nicht, ob meine beiden Großen damit so richtig was anfangen konnten, aber es war auf jeden Fall ein Film, der einmal ganz anders war als die, die sie sich sonst anschauen - und schon das war vielleicht eine neue Erfahrung für sie.

Heute haben wir dann um 10:00 gemeinsam gefrühstückt und dann bin ich mit M. einkaufen gefahren während R. zu Hause Saxophon für seinen morgigen Auftritt üben wollte. Im Einkaufszentrum haben wir uns getrennt und ich konnte ein paar Nikolausgeschenke und für M., die morgen Geburtstag hat, ein paar Bücher kaufen.
Als wir dann kurz nach 13:00 Uhr wieder zu Hause waren, habe ich uns Dreien ein Mittag gekocht. Spaghetti und dazu Geschnetzeltes aus der Putenbrust in Sahnesoße... und es hat uns allen gut geschmeckt! :-)

Anschließend habe ich die beiden noch zu M. gefahren, wo sie nun die Geburtstagsparty vorbereiten. Als ich dann gegen 16:00 Uhr wieder zu Hause war und es mir zunächst mit einer leckeren Tasse Kaffee gemütlich gemacht hatte, beschlich mich dieses warme Gefühl, dieses: schön mal wieder was mit den Großen gemacht zu haben - Gefühl.

Schön, wenn man Kinder hat! :)