14. Mai 2009

Alles Verbieten! ??? Ich mache mir Sorgen.

Ich bin kein Journalist.
Ich recherchiere nicht gründlich.
Ich bekomme eben nur so nebenbei die Nachrichten mit.
Und trotzdem.

Was derzeit davon übrig bleibt, ist ein komisches Bauchgefühl.

Kommt es mir nur so vor oder verlieren immer mehr Interessengruppen derzeit die Gelassenheit? Kommt da immer mehr der Ruf nach dem starken Mann? Sind wir wieder so weit? 
  • Paintballspiele? Verbieten!
  • Internetseiten? Zensieren!
  • Google Books? Unterbinden!
  • und so weiter und so fort ...
Nicht, dass ich auch nur eines der Ansinnen dahinter kritisieren möchte. Im Gegenteil, all den Initiativen liegen lobenswerte Absichten zugrunde. Aber allein die Wahl der Mittel sorgt mich.

Ist nicht unsere Gesellschaft letztlich vergleichbar mit einer großen Familie?
Eine Familie, die auch Verfehlungen einzelner Mitglieder einmal aushalten muss?
Und dann besser versuchen sollte zu heilen, zu korrigieren, als zu strafen und zu kriminalisieren?

Liegt es vielleicht draran, dass unsere Politiker gar keine Familien mit Kindern mehr haben oder falls doch die Erziehungsaufgaben aus zeitmangel outgesourced wurden?

Sicher ist es schneller und preiswerter zu verbieten und Strafen anzudrohen, als mit Konzepten, Intelligenz und Manpower an die Ursachen heranzugehen. Aber es ist eben auch "quick and dirty" - das Gegenteil von nachhaltig!

Und viel schlimmer, es spaltet die Gesellschaft immer weiter. Erhöht für viele den Frustfaktor, macht ein Leben in dieser Familie immer unatraktiver. Mit der Folge: Rückzug auf das eigene Ego oder das engste Umfeld, zunehmende Politikverdrossenheit, Unlust am gesellschaftlichen Diskurs teilzunehmen, abnehmende Identifikation mit der Gemeinschaft usw.

"Durch Deutschland muss ein Ruck gehen!" So oder so ähnlich klingen mir Worte eines vergangenen Bundespräsidenten im Kopf.  Diesen Ruck wünsche ich mir vorallem mit einem neuen Gemeinschaftsgefühl und gegenseitiger Achtung verbunden. Ein Aufbruch der verbindet und alle mitnimmt und gemeinsam nach Lösungen und Chancen sucht im Umfeld der neuen Technologien und in den Zeiten des Umruchs von der Industrie- zur Informationsgesellschaft.

Labels: , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Artikel:

Link erstellen